Acoustic Winter 2022
08. Januar 2022
Weltkunstzimmer Düsseldorf

Artists Acoustic-Winter 2022

Bestätigt
Hochgeladenes Bild

Justin Sullivan (UK)

Justin Sullivan nutzt die Pause bei New Model Army, um sein zweites Soloalbum „Surrounded“ zu veröffentlichen. „Ich bin dankbar für die vielen musikalischen Beiträge, die ich von Freunden erhalten habe und die helfen, all die verschiedenen Atmosphären und Orte zu erschaffen; es ist ein langes Album, aber es scheint, als gehörten alle Songs zusammen in eine Sammlung. Ich hoffe, die Leute genießen es.“
Hochgeladenes Bild

Gráinne & Brendan (IRL)

Die irische Sängerin Gráinne Hunt mit der außergewöhnlichen Stimme ist Stammgast auf unserem Festival. Dieses Mal bekommt sie Unterstützung durch den mehrfach preisgekrönten Gitarristen Brendan Walsh.
Hochgeladenes Bild

Cynthia Nickschas & Friends (DE)

Im persönlichen Jubiläumsjahr 2021 feiert Cynthia Nickschas nicht nur die letzten 10 Jahre Bandgeschichte, sondern präsentiert sich mit neuem Album und eröffnet ein weiteres Kapitel ihres musikalischen Schaffens. Cynthia ist gerne unangepasst, ist Rebellion, Leidenschaft und pure Energie. Davon konnten sich unsere Besucher bei ihren beiden bisherigen Festivalauftritten überzeugen.
Hochgeladenes Bild

Joanna Gemma Auguri (DE)

Joanna Gemma Auguri (Poems for Laila) ist eine Liebhaberin melancholischer Melodien. Eine Clubsängerin aus den 1920er Jahren, die ins 21. Jahrhundert gereist ist. Die Erzählweise und Zeitlosigkeit ihrer Songs erinnern an Scott Walker und Tom Waits. Das Akkordeon als Drone-Instrument, wie eine atmende Zeitmaschine. Es ist eine ungewöhnliche Mischung von Stilen, ein avantgardistischer Spagat zwischen dunklem Folk, Poesie, Film – und trauriger Popmusik
Hochgeladenes Bild

Naked Hazlebeard (DE)

Naked Hazlebeard zieht mit seinem Akustikprojekt neue Seiten auf und vertont hauptsächlich ruhigere und gefühlvollere Songs mit viel Tiefgang aus eigener Feder. Stilistisch angelehnt an Zakk Wylde, Johnny Cash und Everlast ergibt sich mit der rauen Stimme ein ganz eigener, charakteristischer und unverwechselbarer Sound, der alle Akustikherzen höher schlagen lässt.
Hochgeladenes Bild

Ötte (DE)

Ötte zelebriert in seiner ganz eigenen, die Menschen einfangenden Art auch das Wohnzimmerkonzert bei Freunden. Das erdet ihn. So wie der Künstler in der Euphorie immer das Herz auf der Zunge hat, so bleibt er auch in verletzlichen Momenten authentisch. Im Januar spielt er bei uns im Weltkunstzimmer einen Auszug aus seinen persönlichsten Liedern – unplugged mit Freunden.
Hochgeladenes Bild

One Eye Open (DE)

Akustische Gitarre, Mandoline, Geige und Percussion – viel mehr braucht es nicht, um Musik direkt und unverfälscht erleb- und hörbar zu machen. Die vierköpfige Band ONE EYE OPEN verfolgt genau diesen Ansatz und ist ein Projekt des Singer/Songwriters Majo, aus dessen Feder auch sämtliche Songs und Texte stammen. Manche nennen es Folk-Akustik-Pop, Kritiker vergleichen die Musik zuweilen mit Mumford & Sons oder The Lumineers und loben insbesondere die großartige Atmosphäre der Live-Konzerte
Hochgeladenes Bild

Chris von der Düssel (DE)

Nicht still und kein Stillstand. Ein autonomes Ausleben mit dem Hang zum Minimalismus. Geprägt durch Punk kommt aus Düsseldorf nun auch ein Liedermacher auf ganz eigene Weise. Ohne Drang jedem zu gefallen zu müssen aber mit dem Drang einfache ehrliche Lieder zu schreiben. Ein Lebensgefühl in Musik verpackt welches sich auch gerne kritisch die Gesellschaft und deren Ismen anschaut ohne sich dabei aber auch zu ernst zu nehmen.

Über das Festival

Das Festival der leisen Töne

Die Düsseldorfer Konzertreihe Acoustic Festival wendet sich an Freunde der leisen Töne und verzichtet daher bewusst auf elektrische Gitarren. Im Geiste der handgemachten Musik fördert das Acoustic Festival den Grenzgang zwischen Country und Folk, Pop und Rock für besondere Hörerlebnisse und unterstützt den Austausch zwischen internationalen Bands und Singer-Songwritern – von der etablierten Genregröße bis zum vielversprechenden Nachwuchstalent. Das Festival findet ab 2018 sowohl im Winter als auch im Sommer im Weltkunstzimmer statt. Neben der außergewöhnlichen Kulisse garantieren herausragende Vertreter der Genres Folk zwischen Rock und Pop für einen atmosphärisch dichten Abend.

Kunde Kunde Kunde Kunde Kunde Kunde Kunde