Acoustic Winter 2023
14. Januar 2023
Einlass 15:00 Uhr / Beginn 16:00 Uhr
Weltkunstzimmer Düsseldorf

Artists Acoustic-Winter 2023

Bestätigt
Hochgeladenes Bild

Turin Brakes (UK)

2022 veröffentlichen Turin Brakes ihr neuntes Studioalbum – Wide-Eyed Nowhere. „Es gibt immer etwas Magisches zwischen Band und Publikum bei unseren Liveshows und wir können es kaum erwarten, rauszugehen und alle wiederzusehen… wir haben es wirklich vermisst! Über Wide-Eyed Nowhere sagt die Band: „Wir haben uns selbst überrascht mit dem, was herauskam; ein süßeres, groovigeres Set von Songs, die es nicht eilig haben, etwas anderes zu sein als sie selbst.
Hochgeladenes Bild

Matze Rossi & Band (DE)

„Konzerte zu spielen ist für mich genauso wichtig wie die Luft zum Atmen. Meine Lieder mit Euch zu teilen, mit Euch zu singen, Euch zu sehen, an einem Ort oder in einem Raum mit euch zu sein, ist mein gelebter Traum als Musiker.“ Weil Teilen glücklich macht, wird Matze Rossi verstärkt mit Band auf Tour gehen. Jedes Konzert wird zu einem unvergesslichen Erlebnis, wenn die Energie und unbedarfte Herangehensweise seiner Punkrockwurzeln mit dem umfassenden Können seiner Musiker*Innen verschmelzen wird spürbar, dass hier Menschen zusammenkommen, die Musik leben, lieben und teilen wollen.
Hochgeladenes Bild

Graine Hunt & Brendan Walsh (IRL)

Songs from Ireland ist ein neues Irish-Folk-Projekt und Album der zeitgenössischen Folksängerin Gráinne Hunt und des preisgekrönten Gitarristen Brendan Walsh. Sie präsentieren eine Sammlung traditioneller irischer Balladen und Volkslieder in englischer und irischer Sprache, die von Brendan sorgfältig arrangiert wurden, um den schönen alten Liedern ein modernes, neues Gefühl zu verleihen. Gráinne und Brendan lernten sich im Jahr 2000 kennen, als sie beide die NUI Maynooth besuchten und dort gemeinsam den BA (Musik) absolvierten. Anfang 2018 taten sie sich zusammen, um beim Shannonside Winter Music Festival aufzutreten, und so entstand Songs from Ireland.
Hochgeladenes Bild

One Eye Open (DE)

Akustische Gitarre, Mandoline, Klavier, Geige und Percussion – viel mehr braucht es nicht, um ihre Musik direkt und unverfälscht erleb- und hörbar zu machen. Die vierköpfige Band ONE EYE OPEN verfolgt genau diesen Ansatz und ist ein Projekt des Singer/Songwriters Majo, aus dessen Feder auch sämtliche Songs und Texte stammen. Majos rauhe, intensive Stimme steht im Mittelpunkt, in seinen Texten erinnert er mit seiner Vorliebe für Sehnsucht und Melancholie an Dylan Thomas, John Steinbeck oder Tom Waits. Endlich erscheint im Mai 2023 endlich das elfte Studio Album der Düsseldorfer Band.
Hochgeladenes Bild

BIrds of a Feather (SUI)

Birds of a Feather sind ein Beispiel für die ungezähmte und Energie spendende Kraft der Musik. Ihre Konzerte verlässt man als ganz klein wenig anderer Mensch, berührt im Innersten und mit der Idee eines Lebens, das ein bisschen mehr das Eigene ist. Amy & Ryan spielten in den letzten Jahren unzählige Konzerte auf großen und kleinen Bühnen in vielen Ländern Europas. Dieser musikalische Weg führte sie unter anderem bis in die legendäre Gruga Halle in Essen, wo sie vor PUR ein ausverkauftes Konzert eröffnen durften. In Zusammenarbeit mit der DB spielten sie eine aussergewöhnliche Konzerttour durch alle grossen Bahnhöfe von Baden-Württemberg. Einzigartig waren auch die Konzerte auf der Insel Borkum, wo sich das Duo vor atemberaubender Kulisse in manches musikbegeisterte Herz spielte.
Hochgeladenes Bild

Jack Devaney (UK)

Jack ist ein britischer Indie-Rock/Folk-Singer/Songwriter, der in Deutschland lebt. Als er sich als Teenager für Musik zu interessieren begann, schenkte ihm sein Vater seine ersten Kassetten von The Doors und The Kinks. Sein Debütalbum „The Phantom Limb“ wurde am 29.07.22 veröffentlicht.
Hochgeladenes Bild

My Brother the Sea (DE)

My Brother The Sea: Singer/Songwriter & Indie-Folk Im speziellen Umfeld des vergangenen Jahres haben die beiden Musiker Stefan Wehlings und Miguel Passarge die Ruhe und Konzentration gefunden, eine gemeinsame musikalische Vision und einen eigenen Sound zu entwickeln. Die Songs von My Brother The Sea handeln vom Fernweh, der zufälligen Begegnung, vom On The Road-Sein. Von der Weite des Meeres, den endlosen Straßen. Für 2022 steht die Veröffentlichung der ersten EP von My Brother The Sea an.
Hochgeladenes Bild

Chris von der Düssel (DE)

Traditionell eröffnet einer der Gastgeber das Festival. Nach 20 Jahren Bandleben als Sänger und Gitarrist wurde es 2017 mal Zeit für etwas ganz anderes. Nicht immer ganz so laut aber alles andere als leise. Nicht still und kein Stillstand. Ein autonomes Ausleben mit dem Hang zum Minimalismus. Geprägt durch viel Punk kommt aus Düsseldorf nun auch ein Liedermacher auf ganz eigene Weise. Seit 2017 mit der Gitarre unterwegs, über 150 Konzerte gespielt und jede Menge Spaß gehabt. Ohne Drang jedem zu gefallen zu müssen aber mit dem Drang einfache ehrliche Lieder zu schreiben.

News

Über das Festival

Das Festival der leisen Töne

Die Düsseldorfer Konzertreihe Acoustic Festival wendet sich an Freunde der leisen Töne und verzichtet daher bewusst auf elektrische Gitarren. Im Geiste der handgemachten Musik fördert das Acoustic Festival den Grenzgang zwischen Country und Folk, Pop und Rock für besondere Hörerlebnisse und unterstützt den Austausch zwischen internationalen Bands und Singer-Songwritern – von der etablierten Genregröße bis zum vielversprechenden Nachwuchstalent. Das Festival findet ab 2018 sowohl im Winter als auch im Sommer im Weltkunstzimmer statt. Neben der außergewöhnlichen Kulisse garantieren herausragende Vertreter der Genres Folk zwischen Rock und Pop für einen atmosphärisch dichten Abend.

Kunde Kunde Kunde Kunde Kunde Kunde Kunde